Jobs

Jetzt den passenden Job finden

Zu den offenen Stellen


FAQ

Noch Fragen?

Zu den FAQ´s

Michelle Pfeifer

Michelle Pfeifer ist seit März 2021 Volontärin bei der RHEINPFALZ. Bereits während ihres Studiums hat sie als freie Mitarbeiterin für die Lokalredaktion Kusel gearbeitet und sich anschließend für das Volontariat beworben. Im Interview erzählt sie von Ihren bisherigen Erfahrungen.

Volontariat – Ausbildung zur Redakteurin

Warum DIE RHEINPFALZ?

Schreiben war schon immer meine Leidenschaft. Nach meinem Praktikum in der Kuseler Redaktion stand für mich schnell fest, dass ich Redakteurin werden möchte. Und das am liebsten in meiner Heimat, bei der Zeitung, mit der ich quasi groß geworden bin und für die ich bereits als freie Mitarbeiterin sehr gerne geschrieben habe. Außerdem schätze ich den hohen Qualitätsanspruch, den die RHEINPFALZ an ihr Produkt hat.

 

// Wie sieht deine Tätigkeit genau aus?

Termine wahrzunehmen und beispielsweise die Sitzung des Partnerschaftsausschusses oder die Eröffnungsfeier eines neuen Wanderwegenetzes zu besuchen, gehört genauso zum Volontariat dazu wie über eigene Themen zu schreiben. Auch an Straßenumfragen, spontanen Interviews, Reportagen und Kolumnen darf man sich versuchen. Ebenso gehört es dazu, an der Gestaltung der Zeitungsseite mitzuarbeiten, Texte zu redigieren und passende Bilder herauszusuchen.

 

// Was war dein bisheriges Highlight?

Besonders schön fand ich die bisherigen Seminare, etwa zu Presserecht oder Fotografie und Video. Neben dem interessanten Input hat man dabei auch die Volontäre von anderen Zeitungen kennengelernt. Ich erinnere mich beispielsweise noch sehr gut an die Abende auf der Hotelveranda in St. Martin, als wir alle gemeinsam gegessen und uns ausgetauscht haben. Wir hatten eine gute Zeit.

// Was gefällt dir am Volontariat am besten?

Die Einblicke in viele verschiedene Bereiche, die Vielseitigkeit der Aufgaben sowie die spannenden Seminare zu wichtigen Themen machen für mich das Volontariat aus.

 

// Was gefällt dir am Unternehmen am besten und wie nimmst du die Arbeitsatmosphäre war?

Die sehr gute Ausbildung des eigenen Nachwuchses, die netten, engagierten Kollegen, die Offenheit für eigene Ideen und Projekte sowie der sehr hohe Qualitätsanspruch.

Wertschätzend, produktiv und kommunikativ – das trifft es meiner Meinung nach am besten.

Michelle Pfeiffer - Karriere bei der RHEINPFALZ

Eine echte Reise durch die Pfalz

// Was sollten Bewerber für das Volontariat mitbringen?

Man sollte offen, kommunikativ und kreativ sein. Der Spaß am Schreiben ist ebenso wichtig wie ein Gespür für Themen – dafür, was Menschen bewegt. Und schließlich ist auch Flexibilität gefragt, denn als Volontär wechselt man alle paar Monate die Redaktion und begibt sich so auf eine echte Reise durch die Pfalz.